Welche Kosten kommen auf mich zu?

Kein Schulgeld mehr


Das Kloster Mallersdorf als Träger der Fachakademie hat sich entschlossen, die umgestellte Finanzierung der berufsbildenden Schulen durch das Kultusministerium mitzutragen. Sie geschieht in den kommenden Jahren mit einem pauschalen Klassenzuschuss, dafür verpflichtet sich der Träger kein Schulgeld von Studierenden zu verlangen.

Es wird lediglich eine einmalige Pauschale von den Schülerinnen bzw. Studierenden erhoben.

In dieser Jahrespauschale sind enthalten:

  • Kopierkosten
  • Unterrichtsmaterialkosten aller Art
  • Kosten für Schulfahrten
  • Referentenkosten

 

SPS 1. und SPS 2 je 100,-- €
1. und 2. Studienjahr je 150,-- €
Pauschale Berufspraktikum 200,-- €
Gebühr / z.B. Prüfung FH-Reife u.a. 40,-- €
Sonstige schulische Auslagen pro Jahr für
Fachbücher etc.
 
Für die Ausbildung kann Förderungen nach dem BAföG oder
auch Aufstiegsförderungen beim zuständigen Landratsamt beantragt werden.
 

Wo kann ich wohnen?

SPS-Erzieherpraktikantinnen können während der Seminartage eine einfache Übernachtungsmöglichkeit an der Schule nutzen. Dies ist ein zusätzliches unverbindliches Angebot des Trägers bei Bedarf.

Studierende in der Hauptausbildung sind selbst für Unterkunft und Verpflegung zuständig. Die Schule ist bei der Vermittlung von Zimmern (meist in kleinen Wohngemeinschaften von Studierenden) bei bewährten Vermietern behilflich. Die Kosten sind privat zu regeln. In Mallersdorf und Umgebung ist es in der Regel gut möglich eine Unterkunft zu finden. Im Allgemeinen sind dafür monatlich ca. 200.- Euro einzurechnen.