Wie lange dauert die Ausbildung zur Erzieherin an der FakS?

Der gesamte Ausbildungsweg dauert -unter Einbeziehung der beruflichen Vorbildung - in der Regel fünf Jahre. (nach Euro-Norm: 10+2+3), bei Teilzeitausbildung entsprechend verändert. Davon umfasst die zweijährige Vorbildung überwiegend praktischen Einsatz  als Erzieher-praktikantin im Sozialpädagogischen Seminar mit Seminartagen an der FakS. Die zwei Jahre schließen  mit einer Abschlussprüfung zur Kinderpflegerin ab. Einjährige Seiteneinsteiger sind möglich, wenn die Voraussetzungen erfüllt werden.

An diese berufliche Vorbildung schließen sich die zwei theoretischen Studienjahre in Vollzeitform an der FakS an: 1. und 2. Studienjahr. Am Ende des zweiten Jahres findet die theoretische Abschlussprüfung – schriftlich und mündlich – statt. Daran schließt sich ein zwölfmonatiges, von der Schule begleitetes Berufspraktikum an, das in einer sozialpädagogischen Einrichtung abzuleisten ist. Nach erfolgreichem BP und dem Colloquium wird die Anerkennung zur staatlich anerkannten Erzieherin verliehen.